Ehemaliger Bürgermeister-Kandidat von Ahrensburg meldet sich aus dem Wald

Ich kann mich nicht erinnern, im 3. Buch Abendblatt zuvor schon mal über einen Prozess vor dem Ahrensburger Amtsgericht gelesen zu haben, über den so lange und ausführlich berichtet worden ist wie über die Verhandlung gegen einen verhinderten Bürgermeister von Ahrensburg, der wegen zahlreicher Beleidigungen und Pöbeleien von der Staatsanwaltschaft angeklagt worden war – siehe die gegoogelten Hinweise!

Den Angeklagten hat die Stormarn-Redaktion aber nicht bei seinem richtigen Namen genannt, sondern man gab ihm den Decknamen „Erwin T.“ – warum auch immer. Und dieser Erwin T. wurde vom Richter zu einer mehrmonatigen Haftstrafe verurteilt, allerdings auf Bewährung. Die Berufung des Straftäters wurde vom Berufungsgericht zurückgewiesen.

Danach stand in der Zeitung nichts mehr über den Mann und seine Bewährungsauflagen, gegen die er verstoßen hat. Und an seinem Wohnsitz in Großhansdorf ist Erwin T. nur noch selten gesehen worden. Den Grund dafür teilte der Möbelpacker & Privatdetektiv vor ein paar Tagen selber mit, und zwar per Mail von seinem Handy, wo er schrieb:

Erwin T. (Symbolfoto)

„Ich werde mit Haftbefehl gesucht und zelte seit Tagen im Wald. Ich soll 3000 € bezahlen, die ich nicht habe. Ich kann nicht arbeiten, da ich sonst dabei verhaftet werde.“

Meine Anregung: Vielleicht geht eine Praktikantin vom 3. Buch Abendblatt mal an einem der nächsten Tagen in den Wald und interviewt dort Erwin T. in seinem Zelt, bevor der Flüchtling in den kommenden Wochen kalte Füße bekommt? Gegen ein Informationshonorar von 3.000 Euro ist der Mann vielleicht bereit zu berichten, ob er bei der nächsten Bürgermeisterwahl in Ahrensburg wieder als Bewerber antritt. 😉

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 13. September 2019

4 Gedanken zu „Ehemaliger Bürgermeister-Kandidat von Ahrensburg meldet sich aus dem Wald

  1. Svenja Petersen

    Die Situation in der sich Herr S. jetzt befindet ist m.E. tragisch. Warum schaltet seine Frau auf Facebook keinen Spendenaufruf und die Dinge kommen langsam wieder in Ordnung ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.