Bauernhof? Pannendienst? Oder Jakobsweg?

Am 20.10.2016 hat die Stormarn-Redaktion vom Hamburger Abendblatt ihren sogenannten „Leserbeirat“ vorgestellt. Das sind Damen und Herren aus dem Stormarner Leserkreis der Zeitung, die von der Redaktion ausgewählt wurden, damit sie „fungieren als Kritiker, Tippgeber und Korrektiv“, so das Blatt in seiner Erklärung. Und ich vermute: Rat und Tat sind völlig honorarfrei.

Aus: Google

Knapp drei Jahre später interessieren sich Hinnerk Blombach und die Seinen offenbar nicht mehr dafür, was ihr Leserbeirat über die Redaktion denkt und von ihr will. Deshalb befragt man den Leserbeirat nicht mehr sondern richtet sich nun ganz direkt an alle Leser und fragt:

„Welche Reportage wollen Sie am kommenden Wochenende lesen?

o Ferien? Gibt es hier nur für andere: Arbeitsalltag auf dem Bauernhof

 o Der Jakobsweg in Stormarn: Zu Besuch in der Pilgerherberge Klein Wesenberg

 o Reisezeit ist Pannenzeit: Unterwegs mit einem Gelben Engel des ADAC“

Aus: Google

Alles drei natürlich waaahnsinnig spannende Themen. Wenn ich mal stellvertretend für die gesamte Leserschaft voraussagen darf: „Der Jakobsweg in Stormarn“ ist das Thema, das die Mehrheit will. Und darüber hat die Stormarn-Redaktion bereits im Sommerloch am 19.06.13 und am 25.08.14 berichtet. Da wird es höchste Zeit, auch noch einmal im Sommerloch 2019 darauf zurückzukommen.

Oder interessiert Sie die Arbeit auf dem Bauernhof und der Pannendienst des ADAC vielleicht mehr als der Jakobsweg, liebe Hamburger-Abendblatt-Leser…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 2. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.