Silvesterparty im ganzen Rathaus…?

Na bitte: Kaum haben wir das Grußwort von Bürgervorsteher und Bürgermeister vernommen, da kündigt die Stadt Ahrensburg auf ihrer Homepage etwas Erfreuliches an: „31.12.2018 Silvesterparty“, und zwar „Party im ganzen Haus!“ – siehe die Abbildung links!

Mein spontaner Gedanke: Das ist aber mal wirklich eine schöne Überraschung, die uns  da aus dem Rathaus beschert wird! Das ganze Haus steht für uns Bürger offen zur Silvesterparty – wow!

So etwas hat es, so lange ich in Ahrensburg lebe, noch nie gegeben. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Verwaltung hier etwas für uns Bürger vorbereitet hat, was vergleichbar ist mit dem Sommerfest, das die Gemeindeverwaltung von Großhansdorf für ihre Bürger veranstaltet.

Da ich Näheres zur Silvesterparty im Ahrensburger Rathaus wissen wollte, habe ich weitergeklickt. Und bin dann vom Hocker gefallen:

Die Silvesterparty, die auf der Homepage von Ahrensburg angezeigt wird, diese Party findet gar nicht im Rathaus statt. Sondern bei der Firma Kroschke, und zwar im Hotel am Schloss. Und der Eintritt beträgt 109,00 € für Speisen und Getränke und DJ. Und dafür wirbt die Stadt Ahrensburg auf ihrer Website.

Frage an Sie, meine lieben Mitbürger: Finden Sie es passend, dass unsere Verwaltung für eine geschäftliche Veranstaltung auf der Homepage der Stadt die Werbung verbreitet? Ich hätte ja nichts moniert, wenn es ein kulturelles Event wäre, das dort beworben wird, aber hier geht es quasi um ein kostenpflichtiges Angebot eines Ladens in der Stadt. Vergleichbar mit einem Angebot für Silvesterfeuerwerk in einem Supermarkt, das die Stadt auf ihrer Homepage promoten würde mit Preisen und Anschrift.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 26. Dezember 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.