Monja Löwer (Bündnis90/Die Grünen): Die Lücke, die sie bei uns in Ahrensburg hinterlässt, ersetzt sie voll!

Die Mitglieder der Fraktionen in der zukünftigen Stadtverordneten-Versammlung von Ahrensburg stehen fest. Und wie im Vorwege bekanntgeben wurde, gehört Monja Löwer, die Grüne vom Bündnis90, nicht mehr dazu. Was eine echte Bereicherung der Grünen-Fraktion und des gesamten neuen Gremiums ist.

aus: Facebook

Wie einfältig die Grüne Löwer ist, stellt sie aktuell wieder mal im Internet zur Schau. Dort gibt es bei Facebook eine Seite von ahrensburg24, wo Monika Lilliveeh die Werbung von ahrensburg24 verlängert, vermutlich weil sie auf ihrem Werbeportal zu wenig Leser hat. Und das tut sie, ohne Hinweise darauf, dass es sich hier um bezahlte Anzeigen handelt. Was unsittlich ist und wettbewerbswidrig, denn Werbung muss selbstverständlich als solche gekennzeichnet sein, um die Leser nicht hinters Licht zu führen.

So erscheint dort u. a. der Werbebeitrag „Es gibt noch freie Wohnungen im Erlenhof Center“ – siehe die Abbildung! Und wem gefällt das? Es gefällt nicht nur dem Werbekunden von Monika Veeh, sondern es gefällt auch der ehemaligen Ahrensburger Stadtverordneten Monja Löwer, was sie öffentlich gesteht. Frage: Ist diese Hobby-Politikerin eigentlich noch zu retten?!

Dass Monja Löwer im Kreistag von Storman sitzt, beweist mir, dass dort jeder Ignorant einen Platz einnehmen kann.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 17. Mai 2018

Ein Gedanke zu „Monja Löwer (Bündnis90/Die Grünen): Die Lücke, die sie bei uns in Ahrensburg hinterlässt, ersetzt sie voll!

  1. Observator

    Bei den Grünen habe ich häufig das Gefühl, dass deren Wähler eine Brille mit grünen Gläsern tragen. Die wählen keine Personen, die wählen einfach nur grün. Auch wenn dort bloß ein immergrünes Gehölz auf dem Wahlzettel stehen würde, bekäme es die Stimmen für die Umwelt. Was natürlich immer noch besser wäre als Frau Löwer, die in Ahrensburg nicht viel mehr bewegt hat als ihre Wasserflasche an den Mund. 😉

    Nein, nichts gegen die Grünen im Ahrensburger Stadtparlament … im Gegenteil: Ich freue mich, dass sie dort so zahlreich vertreten sind! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.