„Ahrensburg2go“ = Ahrensburg zum Weglaufen?

„Ahrensburg2go“, so lautet angeblich der Name der neuen Ahrensburg-App. Was meint: Ahrensburg zum Weglaufen. Und „2go“ passt ja auch wunderschön zu unserer historischen Schlossstadt, wo man nur hoffen kann, dass wirklich 2 im Rathaus bald gehen werden.

„Erfolgreiche Abstimmung für Ahrensburg App“, vermelden die Stadtwerke. Da fragt der Blogger: Wieso eigentlich „erfolgreich“…? Und weitere Fragen: Wie viele Namensvorschläge sind eingetroffen? Wer war in der Jury, die „Ahrensburg2go“ ausgewählt hat? Von wem stammt dieser Vorschlag? Wie wird er honoriert? Warum wird der Name des Smartphone-Gewinners verschwiegen? Wurde das Smartphone überhaupt verlost…?

Sachdienliche Antworten zu meinen aufgeworfenen Fragen, können Sie per Kommentar abgeben – falls Sie nicht sprachlos geworden sind. 😉

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 9. März 2017

3 Gedanken zu „„Ahrensburg2go“ = Ahrensburg zum Weglaufen?

  1. Observator

    Ich vermute, die Jury ist identisch mit derjenigen, die damals auch den Muschelläufer ausgesucht hat. Beides entspricht einem analogen Geist. Wie sagte doch der Engländer am Bahnschalter in Paris, wo er zwei Fahrkarten nach Toulouse lösen wollte? Er sagte: 2 2 2louse, wenn Sie wissen, was ich meine.

  2. Tom

    Hallo Herr Dzubilla!

    Vielleicht geht es ja um die Deutsche Kolonie Togo. („Togo (deutsch [ˈtʰoːgo], französisch [tɔˈgo]) ist ein Staat in Westafrika, am Golf von Guinea gelegen, und grenzt an Ghana im Westen, Benin im Osten und Burkina Faso im Norden. Hauptstadt und Regierungssitz ist Lomé.“; Quelle: Wikipedia)

    Aber Sie hatten Fragen gestellt, die ich nun nach bestem Wissen beantworten werde.
    „„Erfolgreiche Abstimmung für Ahrensburg App“, vermelden die Stadtwerke. Da fragt der Blogger: Wieso eigentlich „erfolgreich“…?“
    Antwort: Weil doch ein Name gefunden wurde.

    „Und weitere Fragen: Wie viele Namensvorschläge sind eingetroffen?“
    Antwort: Der eine, vielleicht aber auch mehr.

    „Wer war in der Jury, die „Ahrensburg2go“ ausgewählt hat?“
    Antwort: Es handelte sich um eine geheime Wahl.

    „Von wem stammt dieser Vorschlag?“
    Antwort: Auch das ist geheim.

    „Wie wird er honoriert?“
    Anwort: Der vorgeschlagene Name wir benutzt, dass wird als ausreichendes Honora angesehen.

    „Warum wird der Name des Smartphone-Gewinners verschwiegen?“
    Antwort: Weil es der Datenschutz nicht zuläßt.

    „Wurde das Smartphone überhaupt verlost…?“
    Anwort: Nein, natürlich nicht.

    Ihr Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.