Hier können Bürger ihren Stress mit den Arschbacken zeigen

Es ist Ferienzeit und damit auch Zeit der sauren Gurken für die Presse. Zumindest für die Stormarn-Beilage. Und deshalb berichtet das Blatt über den Bank-Test am Peter-Rantzau-Haus, veranstaltet vom Senioren-Beirat und eine Lachnummer des Sommers.

(Bild: Hamburger Abendblatt)

(Bild: Hamburger Abendblatt)

Wie ich schon berichtet habe, gibt es nur eine Bank. Eine einzige Bank. Und die hat hat sogar eine Fußstütze! 🙂 Und die Stormarn-Beilage berichtet, dass Bei Vishal, 24, und Janvi Sharma, 16,  diese Bank “gut, cool, gemütlich” finden. Und auch andere junge Leute sprachen Lob aus. Klar, die sitzen ja meistens auf den Bänken in der Stadt.  Und ältere Menschen (Stichwort: Seniorenbeirat)…?

Hier wurden von der Stormarn-Beilage zwei Damen zitiert. Zum einen “Anne Liesbothe, 67”. (Dass diese ehrenamtliche Mitarbeiterin im Peter-Rantzau-Haus ihren richtigen Namen nicht nennen wollte, kann ich gut verstehen! 😉 ) Sie und ihre Kollegin amüsierten sich über die Bank und fanden: “Total unbequem!”

Artikel-Schreiberin Joelle Delvecchio (schon wieder ein neuer Name in der Stormarn-Beilage) nennt den Bank-Test einen “Stresstest”. Was meint: Im Test soll herausgefunden werden, wie hoch der Stressfaktor der Bankbesitzer ist oder was…?

Die Dauerbesitzer der Bänke in der Ahrensburger City, nämlich die Damen und Herren mit den Bier- und Weinflaschen von Penny – die werden vermutlich noch gesondert vom Senioren-Beirat auf die Bank getragen und danach interviewt von Joelle Delvecchio…?

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 7. August 2015

Ein Gedanke zu „Hier können Bürger ihren Stress mit den Arschbacken zeigen

  1. Augusta

    Lieber Herr Dzubilla!

    Vielen Dank für diesen hübschen Beitrag! So konnte ich am heutigen Tage wenigstens einmal herzhaft lachen! 🙂

    Freundliche Grüße
    Augusta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.