Winter-Streusalze aus der Apotheke?

Auf der Homepage der Stadt Ahrensburg wurde in Vergangenheit regelmäßig für Schüßler-Salze geworben, nämlich für Veranstaltungen in der Flora-Apotheke, wo diese Salze empfohlen wurden. Und immer noch werden Schüßler-Salze in Ahrensburger Apotheken verkauft. Und in der Werbung werden Schüßler-Salze offeriert, ohne dass ein Wort über den Sinn dieser Salze gesagt wird. Der Sinn,so kann ich Ihnen verraten, liebe Leser, das ist der Unsinn!

3760-orgDoktor med. Wilhelm Heinrich Schüßler war ein homöopathischer Arzt, der von 1821 bis 1898 gelebt hat. In Erinnerung geblieben ist der Doktor durch seine nach ihm benannten Schüßler-Salze. Diese wiederum basieren auf dem Glauben von Wilhelm Schüßler, dass Erkrankungen des menschlichen Körpers ihre Ursache darin haben, dass die Körperzellen nicht ausreichend mit Mineralien versorgt werden und diesbezüglich durch homöopathische Gaben eben dieser Mineralien geheilt werden.

Das Dumme ist nur: Bis heute ist die Theorie von Wilhelm Schüßler wissenschaftlich nicht anerkannt worden. Und noch dümmer ist: Eine Wirkung von Schüßler-Salzen, die in jeder Apotheke verkauft werden, konnte zu keiner Zeit nachgewiesen werden.

Die Deutsche Homöopathische Union, kurz DHU, ist ein Hersteller von homöopathischen Arzneimitteln und vertreibt auch Schüßler-Salze, und zwar „Das Original“.

Wenn DHU Schüßler-Salze das Original sind, dann sind Speisesalze aus dem Supermarkt vermutlich eine Kopie, und zwar eine billige. Und während wir mit letzteren Salzen immerhin unsere Speisen würzen können, sind Schüßler-Salze allenfalls gut, im Winter als Tausalz auf den Bürgersteig gestreut zu werden.

Sollte Leser an dieser Stelle denken, der Dzubilla sollte es nicht übertreiben mit seinen satirischen Bemerkungen, dann verweise ich auf die Anzeige für DHU Schüßler-Salze. Dort sehen wir Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler, der als Zombie wieder auferstanden ist aus tiefer Gruft und gerade dabei ist, einer Kundin in der Apotheke seine dubiosen Salze anzudrehen – worüber die aufgeklärte Dame nur lachen kann, denn sie stammt offensichtlich aus dem 21. Jahrhundert.

Der Witz in der Werbung geht aber weiter. Denn, liebe Szene-Ahrensburg-Leser, hier bietet der Hersteller ein Produkt in der Werbung an, wo kein Sterbenswörtchen darüber verloren wird, wozu dieses Produkt denn überhaupt gut sein soll! Und im parallel dazu laufenden TV-Spot weist man nicht auf Wirkungen hin, sondern allein auf Risiken und Nebenwirkungen, zu denen wir unseren Arzt befragen sollen oder den Apotheker.

Klar, wer nix in seiner Werbung verspricht, der muss auch nix halten. Und wenn jemand den Apotheker fragt, wozu DHU Schüßler-Salze gut sein sollen, dann kann dieser Salz-Händler immer noch sagen: „Die helfen der Gesundheit, denn ich stoße mich am Verkauf gesund!“

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 15. Dezember 2013

2 Gedanken zu „Winter-Streusalze aus der Apotheke?

  1. Wolfgang König

    Hallo, Herr Dzubilla,
    Ihr Blog erinnert mich an „Meerestiefenwasser“. Um 1960 hat sich mein Vater Meerestiefenwasser als besonders gesund aufschwatzen lassen. Ein Jahr lang mussten wir täglich zwei Flaschen Salzlake trinken.
    Das zeug war so salzig, dass wir vermuteten, dass die Brühe zusätzlich noch mit Salz angereichert wurde.
    Irgendwann hat mein Vater eingestanden, dass diese bestellung wohl ein Fehler war.
    Als Wiedergutmachung für unsere Versalzungen liefert danach „Vorlo“ wöchendlich Limonaden.
    Mit salzigen Grüßen
    Wolfgang König

  2. Claudia Weber

    Naja, so sehr ich Ihnen bei der Unwirksamkeit der Schüssler Salze beipflichten muss , so sehr muss ich Ihnen aber bei deren Eignung als Winter-Streusalz widersprechen. Zucker bringt als Streusalz einfach nix und die paar Moleküle “ Salz“ die in den Zuckerkügelchen möglicherweise noch enthalten sind , sind mit Sicherheit nicht sehr hilfreich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.