Thema: Abgebaute Ampel am Ahrensfelder Weg

Am 7. September 2017 habe ich zum Ampel-Problem im Ahrensfelder Weg in einem Kommentar geschrieben. Daraus zitiere ich mich selbst: „Die Alternative: Ein besonders breiter Zebrastreifen mit Warnschildern und davor Bodenwellen. Außerdem verfügt die Stadt meines Wissens über Messampeln, die dem Autofahrer ein böses rotes Gesicht zeigen, wenn er die Geschwindigkeit überschreitet.“

Wie ich vernommen habe, soll mein Vorschlag mit der Messampel kurzfristig in die Tat umgesetzt werden. Das ist schon mal ein guter Anfang. Der Zebrastreifen und die Bodenwellen sollten danach kommen. Und damit könnte das Thema dann zu den Akten im Rathaus gelegt werden.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 10. September 2017

Ein Gedanke zu „Thema: Abgebaute Ampel am Ahrensfelder Weg

  1. Frau Behnemann

    Die Ampel wurde abgebaut, weil ein Lastwagen sie beschädigt hat. Wenn ein Lastwagen sie beschädigt hat, dann kommt die Versicherung des Halters für die Kosten auf. Warum hat die Stadt darauf verzichtet und die Ampel abgebaut? Wer hat solchen Unsinn entschieden?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.